aktuelle Spielergebnisse 24.09.2016

HC Aschersleben - 1.Männer                              31:26

2 Männer   -   HC Burgenland II                          28:26

A-Jugend    -   HC Burgenland                              37:21

Thale/Westerhausen  -  D-Jugend                       10:55

E-Jugend  -  TSG Calbe                                          36:9

Kantersieg über Thale   10:55

Die D-Jugend bestritt am letzten Samstag den 24.09. ihr 4. Punktspiel auswärts gegen Thale Westerhausen. Es sollte für uns, dass bis dato höchste Torergebnis werden. Dies zeichnete sich schon in der ersten Halbzeit mit einem Stand von 5:33 ab. Der Gegner war durch das Zusammenspiel und dem Vorwärtsdrang unserer Mannschaft, nicht in der Lage, diesem etwas entgegenzusetzen. Nach dem Seitenwechsel und der Halbzeitpause, beendete unsere aktuelle D-Jugend das Spiel mit einem Endstand von 10:55 für Staßfurt. In der Punktetabelle liegen wir somit auf einem respektablen 3. Platz mit einem Torverhältnis von 153:79 und somit +74 Toren. Der SV Langenweddingen liegt momentan noch auf Platz 1, gefolgt von SV Wacker 09 Westeregeln auf Platz 2. Jedoch haben beide Mannschaften erst 3 Punktspiele bestritten. Das nächste spannende Spiel bestreitet die Staßfurter D-Jugend den 22.10. um 14:00 Uhr gegen HV Wernigerode zu Hause in der Paul Merkewitzhalle. Bis dahin verabschiedet sich die D-Jugend in die Herbstferienpause.


Hc-Aschersleben - HV RW Staßfurt

Volksstimme vom 24.9.2016

Torwart Bilal Shagluf vom HV Rot-Weiss Staßfurt trifft am Sonnabend beim HC Aschersleben auf seinen alten Verein.

Von Enrico Joo

 

Staßfurt l Ob er aufpassen muss, dass er in Aschersleben nicht in die falsche Kabine läuft? Bilal Shagluf muss kurz lachen. „Das nicht, nein. Ich werde natürlich kurz hingehen und alle grüßen. Mehr aber auch nicht.“ Dann läuft Shagluf weiter, hinein in die Gästekabine, zu seinen Mannschaftskollegen vom HV Rot-Weiss Staßfurt. Dann beginnt die unmittelbare Vorbereitung für ihn. Seine Eltern werden wohl da sein, viele Bekannte und Freunde sind im Publikum oder auf der Platte. Ganz sicher wird das am Sonnabend beim HC Aschersleben in der Mitteldeutschen Oberliga kein normales Spiel für den Torwart.

mehr lesen 0 Kommentare

Über 3000,- Euro kamen bei unserer Benifiz-Aktion "Louis soll leben" zusammen

Wir unterstützen die Aktion "Louis soll leben"

Nachdem der wir am Freitag bereits ein Benefiz-Spiel zu Gunsten der DKMS und der Familie von Louis durchgeführt haben, war heute der persönliche Einsatz gefragt. Viele Spieler Trainer, Betreuer und Mitglieder des Vereins ließen sich typisieren. In den nächsten Tagen erfolgt dann noch die Übergabe der Gelder, aus den Benefiz-Aktionen des Vereins, an die DKMS und der Familie. Insgesamt können wir dann über 3000,- Euro übergeben.

Wir danken allen Unterstützern und Sponsoren

Hc-Aschersleben - HV RW Staßfurt

Volksstimme vom 24.9.2016

Torwart Bilal Shagluf vom HV Rot-Weiss Staßfurt trifft am Sonnabend beim HC Aschersleben auf seinen alten Verein.

Von Enrico Joo

 

Staßfurt l Ob er aufpassen muss, dass er in Aschersleben nicht in die falsche Kabine läuft? Bilal Shagluf muss kurz lachen. „Das nicht, nein. Ich werde natürlich kurz hingehen und alle grüßen. Mehr aber auch nicht.“ Dann läuft Shagluf weiter, hinein in die Gästekabine, zu seinen Mannschaftskollegen vom HV Rot-Weiss Staßfurt. Dann beginnt die unmittelbare Vorbereitung für ihn. Seine Eltern werden wohl da sein, viele Bekannte und Freunde sind im Publikum oder auf der Platte. Ganz sicher wird das am Sonnabend beim HC Aschersleben in der Mitteldeutschen Oberliga kein normales Spiel für den Torwart.

In der vergangenen Saison spielte der 19-Jährige noch in Aschersleben. „Ich hatte da eine recht gute Zeit. Aber meine Spielanteile gingen gegen null“, erzählt Shagluf. Als dritter Torhüter kam er an Mantas Gudonis und Dino Spiranec nicht vorbei. „Ich habe viel gelernt, auch im Training“, sagt Shagluf. „Es gab aber viele Spiele, wo ich gar nicht gespielt habe.“

Er braucht die Spielpraxis, also ging Shagluf nach Staßfurt, wo er neben Sebastian Schliwa nur noch einer von zwei Torhütern ist. Natürlich spielt er jetzt mehr. „Ich habe im ersten Spiel vielleicht mehr gespielt als in Aschersleben in der ganzen Saison“, sagt Shagluf. Nun kehrt er also für ein Spiel nach Aschersleben zurück. „Ich will dem Publikum zeigen, was in mir steckt und dem Verein, was er verpasst hat. Da bin ich schon ein bisschen heißer als sonst.“

Viel gelernt von Spiranec

In Magdeburg studiert Shagluf derzeit Maschinenbau. Sein Handball-ABC hat er in Halle erlernt, bevor er 2015 nach Aschersleben ging. Dort lernte Shagluf vor allem viel von Dino Spiranec, der jetzt in der dritten Liga bei der SG Köndringen-Teningen spielt. „Wir haben uns mega gut verstanden. Er hat ein überragendes Stellungsspiel und eine gute Technik.“ Wie passend, dass Staßfurt-Coach Uwe Werkmeister genau das für eine der großen Stärken bei ihm hält. „Er hat eine sehr, sehr gute Technik“, lobt er. „Er ist eine Bereicherung, auch als Typ. Er hat sich ohne Probleme integriert.“

Zusammen mit Schliwa stellt Shagluf eines der jüngsten Torwart-Duos der Liga. Da ist auch Druck da, Anspannung. Klar. Im ersten Spiel gegen Delitzsch zum Beispiel „war ich sehr nervös“, wie Shagluf zugibt. „Der Trainer meinte, dass man mir das auch ansieht.“ Werkmeister hilft dann auch. „Er kommt oft zu uns, spricht uns Mut zu.“ Der Coach selbst kann die Nervosität nachvollziehen. „Das gehört dazu. Ich sehe das nicht hinderlich. Es ist aber auch eine Riesenchance, er kann sich beweisen.“ Mutiger muss Shagluf noch werden, die Spieler im Block vor ihm – alles gestandene Handball-Spieler – mit lautstarken Worten dirigieren.

Und dann kann es vielleicht auch etwas mit einem Punkt oder gar einem Sieg in Aschersleben werden. Aber das wird schwer. Ganz sicher ist der HCA ein Team, das im oberen Drittel der Tabelle einlaufen könnte. „Uns erwartet eine sehr hohe Qualität“, sagt Werkmeister. „Aschersleben ist klarer Favorit. Aber wir sind nicht chancenlos.“

Viel passen muss für Staßfurt aber schon. Zumindest mehr als in der vergangenen Woche bei der Heimpleite gegen Plauen-Oberlosa. „Die jungen Spieler sollen die besondere Atmosphäre genießen“, erklärt Werkmeister. Gleichzeitig fordert er aber auch ganz klar: „Ich erwarte mehr Ernsthaftigkeit bei den jungen Spielern und dass alle mit perfekter Einstellung in das Spiel gehen und nicht nur mit 80 Prozent. Die Spieler müssen mir zeigen, dass sie es verstanden haben.“

mehr lesen 0 Kommentare

Die männliche Jugend E fuhr heute zum Saale Cup nach Calbe und erzielten Platz 2.

Vormittags fuhren die Minis nach Westeregeln zu einen spiel und auch die kleinen siegten 3:7

Die(bessere) Hälfte der Ersten Männer grüßt zur Hälfte der Saisonpause den Rest der Mannschaft, unsere Sponsoren & Fans und alle Mitglieder vom HV RW-Stassfurt.  Wir sehen uns hoffentlich am 23.7. in Aschersleben zum Megawoodstock.
Die(bessere) Hälfte der Ersten Männer grüßt zur Hälfte der Saisonpause den Rest der Mannschaft, unsere Sponsoren & Fans und alle Mitglieder vom HV RW-Stassfurt. Wir sehen uns hoffentlich am 23.7. in Aschersleben zum Megawoodstock.

Haudegen für runderneuerte Truppe

Bericht aus Volksstimme vom 30.6.2016

Staßfurt l Enrico Lampes größte Probleme gestern waren die fehlende Steckdose und das fehlende W-Lan. Der 30-Jährige Lampe hatte gerade seine zwei Frauen, also seine Freundin und seine kleine Tochter, zur Kur an die Ostsee gebracht und saß im Flixbus zurück nach Leipzig. „Ich muss mit dem Akku sparen“, sagte er. Und lachte kräftig. Da war eine feine Prise Humor dabei. Und das war auch irgendwie typisch Enrico Lampe. Denn sein Ruf eilt ihm voraus. Schlagfertig, immer für einen Spaß zu haben, mit dem Hang zur Ironie.    weiter    


Spielplan Saison 2016/2017 MOL

Datum               Zeit    Heim                          Gast

 

Fr, 02.09.2016 19:30 HV RW Staßfurt - NHVC Delitzsch

Sa, 10.09.2016 20:00 HSV Apolda - HV RW Staßfurt

Sa, 17.09.2016 18:00 HV RW Staßfurt - SV Plau-Oberl

Sa, 24.09.2016 18:00 HCA Alligators - HV RW Staßfurt

Sa, 01.10.2016 20:00 HSG Freiberg - HV RW Staßfurt

Sa, 15.10.2016 18:00 HV RW Staßfurt - TuS 1947 Radis

Sa, 29.10.2016 18:00 HV RW Staßfurt - ESV Lok Pirna

Sa, 05.11.2016 19:30 SV Hermsdorf - HV RW Staßfurt

Sa, 19.11.2016 19:00 HG 85 Köthen - HV RW Staßfurt

Sa, 26.11.2016 18:00 HV RW Staßfurt - USV Halle

Sa, 03.12.2016 19:00 HC Burgenland - HV RW Staßfurt

Sa, 10.12.2016 18:00 HV RW Staßfurt - ZHC Grubenl.

Sa, 17.12.2016 18:00 HV RW Staßfurt - HC Glauch/Meer

So, 15.01.2017 16:30 Bad Blankenb. - HV RW Staßfurt

Sa, 21.01.2017 19:00 NHVC Delitzsch - HV RW Staßfurt

Sa, 28.01.2017 18:00 HV RW Staßfurt - HSV Apolda

Sa, 04.02.2017 19:00 SV Plau-Oberl - HV RW Staßfurt

Sa, 11.02.2017 18:00 HV RW Staßfurt - HCA Alligators

Sa, 25.02.2017 18:00 HV RW Staßfurt - HSG Freiberg

Sa, 04.03.2017 18:00 TuS 1947 Radis - HV RW Staßfurt

Sa, 18.03.2017 19:30 ESV Lok Pirna - HV RW Staßfurt

Sa, 25.03.2017 18:00 HV RW Staßfurt - SV Hermsdorf

Sa, 01.04.2017 18:00 HV RW Staßfurt - HG 85 Köthen

Sa, 08.04.2017 19:00 USV Halle - HV RW Staßfurt

Sa, 22.04.2017 18:00 HV RW Staßfurt - HC Burgenland

Sa, 29.04.2017 20:00 ZHC Grubenl. - HV RW Staßfurt

Mo, 01.05.2017 17:00 HC Glauch/Meer - HV RW Staßfurt

Sa, 06.05.2017 19:00 HV RW Staßfurt - Bad Blankenb.

Auch unsere E-Jugend kann sich beim Simba.Cup behaupten

Letztes Turnier und dann geht in die wohl verdiente Sommerpause

Am letzten Wochenende fuhr die neue E Jugend zum simba cup nach Magdeburg.  Da es ein Rasenturnier war übten wir in der letzten Trainingswoche das Handball spielen ohne zu prellen und das hat sich bemerkbar gemacht.  Es wurden in 3 Staffeln gespielt a 6 Mannschaften Spielzeit 10 min.

In der Vorrunde waren es 5 Spiele.

1) HV RWS -FSV MD 1:1

2) HC Großenhain - HV RWS 5:5

3) Köthen - HV RWS 5:7

4) HV RWS - Turbine Leipzig 7:1

5) BSV MD - HV RWS 3:4

Nach der Vorrunde wurden wir staffelsieger mit 8:2 Punkten

Dann kam es zur zwischen Runde da mußten die Jungs ihre erste Niederlage einstecken und das gegen Spandau 3:11 

In der Endrunde kam es nochmal zum Duell HV RWS - Großenhain 5:0 

Dann kam das letzte Spiel gegen SCM. HV RWS gewann das Spiel mit 5:3 die Jungs und natürlich die mitgereisten Eltern freuten sich riesig, wann gewinnt man mal gegen SCM wir hatten den 4 Platz von 18 Mannschaften erreicht.  Ich als Trainer muss sagen die Jungs haben an dem Tag eine super Leistung gezeigt und trotz allem gibt es noch einiges zu tun. Es spielten Tom Zies, Leander Schöbe, Gene Heinrichs, Max Ingler, Marvin Ingler, Nils Sydow, Sam Schwarzer, Rafael Schmidt, Pepe Stops und Leon Zies


D-Jugend erringt hervorragenden 4.Platz beim Simba-Cup

An diesem Wochenende erkämpfte sich unsere aktuelle D-Jugend des HV Rot-Weiß Staßfurt unter 18 gemeldeten Mannschaften den 4.Platz beim 17. Simba Sparkassen Cup in Magdeburg. Mit einem Torverhältnis von 53:23, bei einer Spieldauer von 10 Minuten pro Spiel zogen unsere Jungs als Staffelerster in die Endrunde ein. Nach einer knappen Niederlage (6:8) gegen den HSV Magdeburg bestritten sie zwei weitere aufregende Spiele. Zuerst gegen den FSV 1895 Magdeburg (9:9), dann gegen SG Chemie Genthin (12:1).