Unsere Motivation

Wir, als HV Rot-Weiß Staßfurt e.V., möchten allen interessierten Kindern und Jugendlichen aus Staßfurt und Umgebung eine sportliche und individuelle Perspektive bieten. Es soll sowohl der Leistungsbereich, als auch der Breitensportbereich im Handball abgedeckt werden. Da gegenwärtig Schulen wenig Möglichkeiten haben auf soziale und integrative Bereiche einzuwirken, möchten wir durch unser Konzept eine zuverlässige Stütze für die Kinder und Jugendlichen sein. Das Konzept schränkt die individuelle Arbeit der Trainingskräfte nicht ein, gibt aber grundlegende Schwerpunkte und Lernziele vor, die auf absehbare Zeit zu einer optimalen Steigerung auf ein anspruchsvolles Niveau führen sollen. In diesem Zusammenhang soll Wert daraufgelegt werden, dass nicht der aktuelle, tägliche, sondern der langfristige Erfolg im Vordergrund steht.

Parteiballspiele vermitteln die Grundlagen des Zusammenspiels im Handball.

Vorrangig gilt das Augenmerk dem Fördern und Fordern der Kinder und Jugendlichen!

Das Handball Spiel hat sich in den letzten Jahren stetig verändert. Mehr Tempo, hohe Variabilität der Spieler und variantenreiches Abwehrverhalten werden heutzutage in allen Spielklassen umgesetzt und erfordern umfassend ausgebildete Spieler (Allrounder)! Den klassischen Positionsspezialisten gibt es im modernen Handball nicht mehr. Gefordert sind vielmehr spezialisierte Allrounder.

Um gerade die geforderten Allrounder auszubilden, hat der DHB ein Rahmenkonzept für die Jugend erstellt, welches seit der Saison 2004/2005 Gültigkeit hat. Wenn alle Jugendtrainingskräfte sich an diesem ganzheitlichen Konzept orientieren und die Ausbildung der Kinder zu teamfähigen Allroundern im Vordergrund steht, wird so eine Trainingsgestaltung erreicht, die wie Zahnräder ineinandergreifen und aufeinander aufbauen.

Das bedeutet jedoch für alle Trainingskräfte den Verzicht auf ausschließlich ergebnisorientierte Jugendarbeit!

Motivierende Zweikämpfe um den Ball stehen im Mittelpunkt!

Spielerlebnis steht vor Spielergebnis

Ein langfristiger, entwicklungsorientierter und vor allem ganzheitlicher Trainingsaufbau macht mit Sicherheit viel mehr Arbeit, ist aber die unverzichtbare Grundlage für späteres, im Regelfall ab der B-Jugend, Leistungsdenken:

 

  • Nur wer optimal, seinem Alter gemäß trainiert wird entwickelt eine umfassende Spielfähigkeit.
  • Nur wer angeleitet wird auszuprobieren und zu experimentieren, wird situativ, spontan und kreativ spielen lernen.

 

  • Nur wer Fehler als Entwicklungsmöglichkeiten kennen lernt und mehrere Lösungsvorschläge aufgezeigt bekommt, lernt schnelles Abwägen und Entscheiden.
  • Nur diese Kinder können später ein breites Aktionsrepertoire entwickeln und zu Spielerpersönlichkeiten heranwachsen.
In kleinen Gruppen lernen die Kinder die Grundlage des Zusammenspiels!

Sie möchten mehr über unser Konzept erfahren?

Hier können Sie sich die komplette Ausarbeitung für die Kinder- und Jugendarbeit des HV Rot-Weiss Staßfurt herunterladen.

Teil 1

Teil 2